Caroline Dopfer

Seit etwa sieben Jahren arbeite ich mit Menschen in verschiedenen Altersstufen als staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin. Die tägliche Arbeit mit dem menschlichen Körper begeistert mich und diese Begeisterung für die Bewegung möchte ich immer an meine Teilnehmer weiter geben.

Dass es neben dem Körper auch den Geist gibt, war mir anfangs in meiner Arbeit nicht bewusst. Zum Glück hat Yoga mich gefunden und ich durfte die Verbindung zwischen meinem Körper und Geist kennengelernen. Die Achtsamkeit mit sich selbst und dem eigenen Körper ist mir eine große Herzensangelegenheit. Das Bewusstsein für mich selbst und für meine Mitmenschen ist so wichtig und notwendiger denn je in unserer Gesellschaft. In der Yogastunde auf deiner Matte ist es egal, was du kannst, wer du bist und was du trägst. Das reine Erleben und Erspüren deines ICHs im hier und jetzt begeistert mich.

Hatha Yoga ist vor allem für Anfänger sehr gut geeignet, da wir ausreichend Zeit haben, um eine Körperhaltung einzunehmen. Doch auch Fortgeschrittene Teilnehmer finden sicherlich Ihren Platz in meinen Stunden. Denn wenn der Körper müde ist, ist meistens auch der Geist still. In diesem Sinne lade ich dich recht herzlich zu meinen Yoga Stunden ein.

Falls du noch Zweifel haben solltest, möchte ich meinen Yogalehrer Fabio Giaccone zitieren:

„Beginne keine Diskussion mit deinem Geist. Diese Diskussion kannst du sowieso nicht gewinnen.“

 


Weiter zu Mariya Mascha Gavva